Visual Thinking, Design Thinking, Theatrical Thinking, Design

Wir haben die Ideenbretter entwickelt, damit man besser kommunizieren und leichter präsentieren kann.
Neben den Produkten, bieten wir auch Workshops an, in denen Du zeichnen und kommunizieren lernen kannst.
Aufbauend auf das zeichnen kann man auch einen Innovations Prozess (Design Thinking Design) erleben.
Als Design Thinking Experte führe ich Euch an dieses tolle Erlebnis ran. Man kann mich auch gerne für einen Team Event buchen.

 

VISUAL THINKING

Visualisieren – also etwas sichtbar machen – kann helfen, Gedanken zu ordnen, komplexe Inhalte verständlich darzulegen, Inhalte emotional aufzuladen, schneller sowie sprachunabhängig zu kommunizieren und sich nachhaltig Sachverhalte besser merken zu können.
In 4 Stunden (oder mehr) erlebst Du in einfachen Übungen wie einfach das Visualisieren ist. Ich möchte Mut machen und durch Tips den Weg für besseres kommunizieren ebnen.  
Auf unseren mobilen Whiteboards wirst Du spielerisch und ohne Barrieren loslegen können. Jeder kann zeichnen!

DUET

visual thinking und persönlichkeitsentwicklung im duett

Visual Thinking  / Theatral Thinking

Gemeinsam mit Dorothee Zapke habe ich ein Format entwickelt, welches den Teilnehmern erlaubt an Hand von selbst erlebten, entwickelten Zeichnungen und Icons bei seiner eigenen Präsentation gecoacht zu werden. Selbstbewusstsein entwicklen über Sprache, Stimme und Körperausdruck.

Zeichnen und kommunizieren lernen. Reaktionsschnell, spontaner und schneller kreativ sein. 

Mit vielen einfachen Übungen lernen, wie einfach es ist zu improvisieren

Visual thinking in der Unternehmenskommunikation /-entwicklung

Verstehen und Erfahren Sie die Power des Visual Thinking im Kontext Kultur und Unternehmenstransformation
Sie kennen das: textlastige Konzepte, seitenlange Erörterungen, langweilige Folien und endlose Diskussionsrunden,
die zu nichts führen.
Was wäre, mit Hilfe einfacher Visuals und Zeichnungen unser Gehirn über neuronale Schaltungen so zu stimulieren, dass durch ein out of the box – Geschehen ungewohnt gedacht wird? Auf den Punkt gebracht wird.
Wieder einfach zu wirken und vielleicht auch spielerisch und mit kreativer Kraft unternehmerische Ziele sichtbar machen zu können?
In diesem Workshop üben Sie genau das: Sie werden sich wieder mit Ihrem visuellen Vokabular verbinden und üben, sich über visuelle Metaphern auszudrücken.
Sie verwenden grundlegende Zeichentechniken, um Ideen sichtbar zu machen, Problemstellungen effektiv zu lösen und über ein visuelles Storytelling Perspektiven aufzuzeigen, von denen Sie nie gedacht haben, dass es sie gibt.

Tobias Greissing ist ein begnadeter Zeichner und Design Thinker.
Er radiert Ihnen Ihren Glaubenssatz, Sie könnten nicht zeichnen, einfach weg. 

Theatral Thinking

Ein neues Mindset für potentialentfaltetes Marketing, das wirklich funktioniert.Das Leben ist oft ein Improvisations -Theater, Lebensbühnen gibt es zuhauf. Und jedes Mal schlüpfen wir in eine andere Rolle.Aber was hat das mit Authentizität zu tun? Eine ganze Menge. Mit verschiedenen Übungen und Techniken aus dem Improvisationstheater bekommen die Teilnehmer*innen in diesemWorkshop einen Einblick in ein Training, das nicht nur viel Spaß macht, sondern auch Spontanität, Kreativität, Humor und kommunikative Fähigkeiten fördert.Die Selbst- und Fremdwahrnehmung werden geschult, Agilität, Resilienz und Empathiefähigkeit gestärkt. Sie erfahren eine völlig neue Auseinandersetzung mit Ihren Authentizitäts- Begriff. Und wir beschäftigen uns mit dem Phänomen des Storytelling, ein spielerischers Tool zu spontan richtig getroffenen Entscheidungen.Ein unvergesslicher Workshop, der Wege aufzeigt, Ihren Berufsalltag reaktionsschneller, flexibler, spannender und letztendlich erfolgreicher gestalten zu können. Dorothee Zapke ist passionierte Schauspielerin und Management-Coach. Sie nutzt die Kraft des Theaters und die Übungen der professionellen Schauspieler, sorgt aber dafür, dass niemand sich verstellen muss. 

DESIGN THINKING DESIGN

graz unicorn visual thinking und innovationsspiel

Ein Format welches alle Bausteine hat für eine gute Zusammenarbeit im Innovationsprozess.

  • Zeichnen lernen
  • Design Thinking
  • Design erleben

Tag 1 / Visual Thinking mit dem ideenbrett  – einzel.

Hier geht es darum, daß alle abgeholt werden und ein wichtiges Werkzeug, das Kommunizieren mit Stift und Ideenbrett erlernt wird.

In 6 Stunden werden die Grundregeln des Visualisieren mit einfachen Mitteln erklärt, viel geübt und gemeinsam mit Spaß neues erlerntes geteilt.

Tag 2 / Design Thinking  –  im team

In einem Design Thinking Prozess lernen wir im Team ein Produkt (x) zu entwickeln. Dabei werden wir die ersten 5 Phasen des Design Thinking erleben und verstehen. Mit vielen Ideen gehen wir in die Prototypenphase und entwickeln im Team „das perfektes Produkt (x)“. Das Ergebnis ist ein Teamprodukt.

Tag 3 / Design gestalten – einzel

Im Gegensatz zu Tag 2 wird nun gelernt wie wichtig Design, die Detailierung und Formensprache ist.Dazu darf auf Basis des Teamergebnisses nun jeder Teilnehmer seine eigenes Produkt anfertigen und gestalten.Dazu werden zuerst die Grundbegriffe von Semantik und Kenntnisse in Zeichnen und Perspektivisches Zeichen unterrichtet.Jeder sollte somit ein Spektrum an Fähigkeiten haben und wird sich dann an die Umsetzung und die Vorbereitung für die Kooperation mit einem Hersteller setzen. 

was man so sagt...

Für mich war die Arbeitsweise, die Aufteilung sehr interessant und irgendwie auch aufbauend. Deine klare, gelassene aber stringente Führung hat mich an der drei Tagen von deiner persönlichen Qualität, aber auch von der Qualität des design thinking überzeugt. Ich habe keine workshops und Seminare erlebt, die auf diese scheinbar leichte Weise zu wirklich drei völlig verschiedenen, in sich jedoch durchdachten Ergebnissen geführt hat.

Dr. Hans Steidle, würzburg
Dr. Hans Steidle
Heimtpfleger

Die Einführung und Herangehensweise war anfangs genauso ungewohnt wie die Einrichtung des Arbeitsraumes beim ZDI. Aber wenn man den Mut hat sich auf etwas Neues einzulassen, dann kommt man auch (vielleicht auf einem anderen Weg als bisher) zum Ziel. Und genau das haben wir in den 3 Tagen Workshop bei Tobias geschafft. Es war toll so eine einfache und doch zielführende Arbeitsweise (ohne PC! – toll^^) kennen zu lernen und ich würde mir wünschen, das wir diese in Zukunft bei mehr Fragestellungen/Projekten anwenden können.“ Ich habe keine workshops und Seminare erlebt, die auf diese scheinbar leichte Weise zu wirklich drei völlig verschiedenen, in sich jedoch durchdachten Ergebnissen geführt hat.

WVV
Doreen
WVV